Fotogalerie

Webcam Berneck

Webcam Berneck

Wasserkraftwerkstypen

Es gibt grundsätzlich 2 unterschiedliche Wasserkraftwerkstypen: Dies sind sogenannte Laufkraftwerke an einem Fluss (ohne Speicher) und Speicherkraftwerke. Hydroelectra AG betreibt nur Laufkraftwerke.

Laufkraftwerk

Laufkraftwerk

In einem Laufkraftwerk strömt soviel Wasser durch die Turbine, wie aktuell Flusswasser zur Verfügung steht. Zwar ist die genaue Flusswassermenge meistens nicht bekannt, aber mit einer Wasserstandsmessung wird die Regulierung so gesteuert, dass der Wasserstand immer auf dem gleichen Niveau gehalten wird. Regnet es nun im Einzugsgebiet des Flusses, so beginnt der Wasserstand infolge der höheren Wassermenge im Fluss zu steigen. Die Regulierung öffnet den Leitapparat und hält so den Wasserstand konstant. Im umgekehrten Fall, wenn die Wassermenge im Fluss infolge Trockenheit abnimmt, wird die Steuerung den Leitapparat schliessen. Diese Regelung sorgt dafür, dass jederezeit nur soviel Wasser für die Produktion verwendet wird, wie im Fluss gerade vorhanden ist.
Alle Wasserkraftanlagen der Hydroelectra AG sind Laufkraftwerke.




Speicherkraftwerk

Staumauer

Ein Speicherkraftwerk hat auf jeden Fall einen Staudamm, meistens ist dies ein künstlicher, betonierter Damm. Einige Speicherkraftwerke haben einen natürlichen Damm, den man oftmals nicht auf den ersten Blick als solchen erkennt. Hinter so einem Damm liegt dann ein mehr oder weniger grosser und tiefer See. Die maximal speicherbare Wassermenge zum einen und die Fallhöhe des Wassers bis zum Kraftwerk zum anderen bestimmen, wieviel Energie in so einem See maximal gespeichert werden kann. In einem Stausee spielt der Pegel oftmals nur eine sekundäre Rolle, denn hier wird die Energie auf Abruf produziert, um die Nachfrage im Netz zu jeder Tageszeit zu decken. Weil die Flüsse in der Schweiz im Winter viel weniger Wasser führen, muss die dann fehlende Energie aus solchen Speicherkraftwerken hergestellt werden. Aus diesem Grund sind die Stauseen in der Regel im späten Herbst randvoll, während Sie im Frühling bei einsetzender Schneeschmelze oftmals leer sind.
Bei den Speicherkraftwerken unterscheidet man zusätzlich noch zwischen Anlagen mit reinem Speicherbetrieb und solchen, die das bereits genutzte Wasser in einem 2. kleineren Staubecken unterhalb des Kraftwerks wieder sammeln und es dann in der Nacht zu günstigen Bedingungen wieder hochpumpen, sogenannten Pump-Speicherkraftwerken.
Hydroelectra AG betreibt keine Speicherkraftwerke.